Aus Biomüll wird Strom...

Bezirksweite Biomüllsammlung und Aufbereitung zur Energiegewinnung in den Kläranlagen

30.01.2019

17 Gemeinden vom Abfallwirtschaftsverband Kitzbühel haben auf dem Areal des Klärwerks Erpfendorf eine neue Anlage errichtet, in welcher durch die Aufbereitung von Bioabfällen Energie für die Kläranlagen gewonnen wird.

Dabei werden Speisereste und Küchenabfälle aus Gastronomie und privaten Haushalten in ein Substrat verwandelt, das in den Kläranlagen des Bezirkes zur Stromerzeugung verwendet werden kann.

Die Kläranlagen der Abwasserverbände zählen zu den größten Einzel-Stromverbrauchern der Gemeinden – umso sinnvoller ist es, energiereiche organische Abfälle zu verwerten, um thermische und elektrische Energie zu produzieren und den Stromeinkauf zu reduzieren.

Um die Anliefermenge von Speiseresten und Küchenabfällen zu steigern, wurde von allen Gemeinden eine bezirksweite Biomüllsammlung geschaffen.

Ein weiterer Vorteil für die BürgerInnen vor Ort: Auch in kleineren Gemeinden kann eine wöchentliche Biomüllabfuhr angeboten werden.

Das Bezirksprojekt Biomüllverwertungsanlage ist für den 
Gemeindekooperationspreis 2019 des Landes Tirol nominiert.
Helft mit zu gewinnen und votet ganz einfach per Handy oder Computer unter:

http://www.geko.tirol/php/portal.php

Voten fürs Bezirksprojekt ist noch bis zum 03.02.2019 möglich! 

Zurück